Schlagwort-Archive: Bürger AG

Braucht Frankfurt-Rhein-Main eine Stärkung der Bürger AG zur Beteiligung an sozial-ökologischen Projekten?

Wirtschaften wie bisher ist keine Option für die Zukunft – sozial-ökologisch nachhaltiges Umdenken ist notwendig.

FrankfurtRheinMain – Das Paradigma des neuen Zeitalters des Wirtschaftens scheint klar, die finanzielle Wertschöpfung alleine kann kein Ziel für sich mehr sein, wir müssen die sozial-ökologischen Effekte eines jeden Wirtschaftsprozesses mit betrachten, einkalkulieren, zum finanziellen Jahresergebnis addieren und mitbilanzieren. Dies trifft auf die Makro Sichtweise (Volkswirtschaft) ebenso zu, wie auf die Mikro Sichtweise (Betriebswirtschaft).

Gerade an der heutigen modernen Landwirtschaft kann man die negative Entwicklung unter dem Einfluss einer einseitig – dem Neoliberalismus hörigen- verstandenen Kapital- und Betriebswirtschaft wohl am besten nachvollziehen. Der Druck jährlich immer höhere positive finanzielle Geschäftsergebnisse zu erzielen hat bereits seit langem negative Konsequenzen auf unsere Kulturlandschaft, die Biodiversität, die Nahrungsmittelqualität (Gammelfleisch, Dioxin in Hühnereiern, Gift im Trinkwasser) und die -immer weniger werdenden- Menschen, die in der heutigen Landwirtschaft arbeiten. Wenn nur noch das erwirtschaftete Kapital im Blickpunkt des Interesses steht und nicht mehr die eigentlichen Leistungen der Landwirtschaft und die Qualität der Produkte, dann stehen wir irgendwann vor der Frage, wer unser Essen noch produzieren will und kann oder in welcher Kulturlandschaft wir eigentlich leben. Diese Frage sollte uns spätestens umtreiben, wenn wir -ganz abgesehen von Bioprodukten- sehen, wie die Preise für Lebensmittel bei den LEH und Discountern immer weiter sinken.

Braucht Frankfurt-Rhein-Main eine Stärkung der Bürger AG zur Beteiligung an sozial-ökologischen Projekten? weiterlesen